Andrea Tomasini


Team Rolle: EOCA Board Member, MD von Patagonia, Italien
 
Andrea Tomasini
Andrea Tomasini
Andrea ski touring
Andrea ski touring
Wie bekamen Sie in die EOCA involviert? Als Teil eines Unternehmens wie Patagonia, das von einem ambitionierten Leitbild geleitet ist “Stelle das beste Produkt her, belaste die Umwelt dabei so wenig wie möglich, inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden”, war ich mit der EOCA seit Anfang ihrer Aktivitäten vertraut. Im letzen Herbst bekam ich direkt involviert, als ich nach dem plötzlichen Hinscheiden von Holger Bismann, dem ehemaligen Geschäftsführer von Patagonia und Präsident der EOCA, gebeten wurde, Patagonia zu repräsentieren.

Anzahl der Jahre in der Outdoor Industrie (seit welchem Jahr): Ich habe in der Outdoor Industrie, immer mit Patagonia, seit 1995 gearbeitet.


Was fördern Sie sonst noch um Naturschutz zu unterstützen? Ich versuche meinen ökologischen Fußabdruck in allem was ich tu zu minimieren und ich dränge alle Leute mit denen ich in Kontakt komme, das gleiche zu tun. Außerdem, wann immer die Möglichkeit besteht, versuche ich andere Unternehmen davon zu überzeugen, dass eine andere, mehr umweltfreundliche Angehensweise zum Geschäft, nicht nur möglich sondern ebenfalls profitabel und die richtige Vorgehensweise ist. Ich liebe das Zitat von David Brower „Auf einem toten Planeten kann man keinen Handel treiben“.

Wo befinden sich Ihre beliebtesten natürlich belassenen Orte? Patagonien, leider habe ich bisher noch nicht die Möglichkeit gehabt dort hin zu reisen.
 
Was unternehmen Sie am liebsten in der freien Natur? Trail Running und Hiking in den Dolomiten

Beschreiben Sie Ihren perfekten Tag: An einem sonnigen Tag entlang der Küste von Sardinien zu segeln.



 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Wir freuen uns, dass die European Outdoor Conservation Association uns unterstützt hat. Die Zusammenarbeit mit dem Verein war sehr angenehm und ermöglichte es uns, noch mehr der dringend benötigten Ressourcen für lokale Projekte und Menschen aufzubringen.
Dr Matthias Hammer, Biosphere Expeditions