Es Tresidder


Team Rolle: EOCA Botschafter
 
Es im Training
Es im Training
Downclimbing the Innaccessible Pinnacle, Skye
Downclimbing the Innaccessible Pinnacle, Skye
Wie bekamen Sie in die EOCA involviert? EOCA Mitglied, Mountain Equipment, die einer meiner Ausrüstungssponsoren sind fragten mich, ob ich Interesse habe!

Der Zustand der Umwelt hat offensichtlich einen Einfluss auf die Qualität des Erlebnisses, das wir haben, wenn wir uns in diese Umwelten begeben, daher ist es wichtig, dass wir den Zustand der Umwelt bewahren. Ich glaube außerdem, dass naturbelassene Orte wichtig sind, um Leute mit der Schönheit der Natur in Verbindung zu bringen und Ihnen bei der Realisierung zu helfen, dass es wichtig ist, sich um die ernsthafteren Umweltprobleme zu kümmern, denen wir global gegenüberstehen, insbesondere der Dringlichkeit die Treibhausgas-Emissionen dramatisch zu verringern.

Teil der EOCA zu sein sehe ich als Möglichkeit, mich an Unweltangelegenheiten zu engagieren – das Engagement bedeutet jedoch noch lange nicht, dass man den Blick auf den Umwelteinfluss der eigenen Unternehmenungen verliert.

Was fördern Sie sonst noch um Naturschutz zu unterstützen? Nichts was speziell mit Schutz des Wildlebens zu tun hat, aber ich bin dabei ein PhD in Umweltarchitektur zu machen, da ich sehr über die Klimaänderung und verwandte Umweltprobleme besorgt bin. Ich versuche die Auswirkungen meiner eigenen Abenteuer zu verringern, indem ich Ziele wähle, die meinem Wohnort näher liegen und wo möglich durch Überlandreisen erreicht werden können

Mir gefällt das Surfers Against Sewage Projekt (2009). Es ist ein Beispiel einer Interessengruppe, die sich an einer Kampagne gegen etwas engagiert, dass sie sehr direkt betrifft aber auch sehr wichtig im weiteren Sinne ist - saubere Ozeane bieten bessere Freizeit für Surfer, wesentlich wichtiger ist jedoch, das sie entscheidend für einen gesunden Fischbestand und Artenvielfalt sind, was Konsequenzen für die gesamte Menschheit hat. Vielleicht sollten wir als Skibergsteiger etwas ähnliches unternehmen – „Skiers against CO2“ oder „Bergsteiger gegen Kohle“ oder so etwas! Dies ist wieder ein gewaltiges Problem für Bergsteiger aus einem komplett eigennützigen Grund (warme Winter, weniger Schnee, zurückziehende Gletscher, alle haben einen negativen Effekt auf die Aktivität, die wir lieben), aber die weiteren Auswirkungen für die gesamte Menschheit sind wesentlich schwerwiegender.


Wo befinden sich Ihre beliebtesten natürlich belassenen Orte? Winter Gebirge. Ich finde schneebedeckte Berge besonders schön, inspirierend und aufregend! Obwohl ich die Freiheit im Sommer durch die Berge zu laufen ebenfalls schätze.
 
Was unternehmen Sie am liebsten in der freien Natur? Berglaufen, Skibergsteigen, Alpinismus, Klettern.

Die bisher größten Errungenschaften:
• Geschwindigkeitsrekord für die Cuilling Ridge Durchquerung auf der Isle of Skye. Die Cuilling Ridge verbindet ungeschütztes Kraxeln und Klettern, um die 13 Gipfel der Black Cuillin zu überqueren. Sie wird oft auch die großartigste Bergsteigerroute in der UK genannt. Für eine Überquerung benötigt ein starkes Team mehr als 10 Stunden (viele Bivi). Ich bin die Route in 3 Stunden 17 Minuten gelaufen und habe den vorherigen Rekord, der 14 Jahre stand, um fast 15 Minuten gebrochen.
• Snowdon Horseshoe Rekord. 1 Stunde 25 Minuten.
• Zahlreiche neue Kletterrouten, im Sommer und Winter in Schottland.
• Zwei Expeditionen nach Kirgisistan, eine nach Patagonien und eine nach Grönland, mit dem Resultat von mehreren bedeutenden neuen Routen.
• Großbritannien Skibergsteiger Team seit 2010, nachdem lernen von Skifahren in 2007.
• Sieger des Isle of Jura Fell Race in 2011.
• Top platziertes britisches Team Mitglied der Skibergsteiger Championships, Einzellauf, 2011.


Beschreiben Sie Ihren perfekten Tag: Bei perfektem Wetter, entweder alleine oder mit engen Freunden oder meiner Frau etwas großes und schnelles zu unternehmen, ob es nun ein langer Lauf oder eine Wanderung durch die Berge, ein Monstertag auf Skiern oder eine große Nordwand ist, gefolgt von einem schönen Essen und intelligenter Konversation. Jedoch nicht zu intelligent, ich möchte nicht durcheinander geraten…

Mein perfektester Tag bisher ist unentschieden zwischen dem 3 Stunden 17 Minuten Lauf über Cuillin Ridge im hellen Sonnenschein über einem Wolkeneinbruch und die Verlobung mit meiner jetzigen Frau auf der Eiskappe von Patagonien als die Sonne über Cerro Torre unterging.

Bleiben Sie hier über die Unternehmungen von Es auf dem Laufenden.

 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Ich wünschte Sie wären hier gewesen, als ich Ihre Nachricht (über Finanzierung) und Foto mit meinen Kollegen teilte. Ein Tsunami von Freude ist glaube ich die beste Beschreibung! Ganz vielen Dank, es ist eine Ehre und Freude mit Ihnen und Ihrer Organisation zu arbeiten.
Fabrice Leclerc, La Vallee Eternelle