Catherine Savidge


Team Rolle: Geschäftsführerin im Job Sharing
Email: catherine@outdoorconservation.eu
 
Catherine Savidge
Catherine Savidge
Catherine Savidge
Catherine Savidge
Anzahl der Jahre in der Outdoor Industrie (seit welchem Jahr): Ich bin neu in der Outdoor Branche und komme ursprünglich aus dem Naturschutz. Ich habe eine Ausbildung in Umweltbiologie und Forstwirtschaft durchlaufen. Anschliessend arbeitete ich für den WWF Grossbritannien und in Firmen der Holz und Papierindustrie. Bei letzteren war ich im Bereich der verantwortungsvollen Beschaffung und dem Vertrieb von Holz und Papierprodukten aus verantwortungsvoll geführten Wäldern aktiv. Ich hoffe, dass mir dieser Hintergrund und meine Neigung für Outdoor Aktivitäten in der Outdoor Branche zugute kommen werden! Ich arbeite seit Januar 2011 für die EOCA.

Wo befinden sich Ihre beliebtesten natürlich belassenen Orte? Irgend einer der Bergseen im Lake District Nationalpark - hoch oben in den Bergen! Das sind fantastische Orte, um die atemberaubende Landschaft, das Schwimmen und das Campieren in der freien Natur zu geniessen!
 
Was unternehmen Sie am liebsten in der freien Natur? Bergwanderungen, campieren, Rad fahren, Freiwasserschwimmen und Kanu fahren gehören zu meinen liebsten Aktivitäten!

Beschreiben Sie Ihren perfekten Tag: Das wäre dann ein Tag am Lake District See mit Kanu fahren, Schwimmen und Grillen mit meiner Familie und Freunden, inmitten der Lake District Hügel.
 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Die Breathe Foundation und das Atlantic Rainforest Institute möchte die Möglichkeit wahrnehmen und sich ganz herzlich bei der EOCA für die Unterstützung für dieses Projekt bedanken, und für die fortlaufende Unterstützung für Projekte, wie das unsere, im weiten Spektrum, in dem es agiert. Ohne die Leistungsbereitschaft und die Finanzierung der europäischen Outdoor Industrie …Initiativen zu gründen oder bestehenden zu helfen, viele würden gar nicht erst in Gang kommen...wäre dieses [bestimmte] Projekt und seine Einführung eventuell nicht möglich gewesen.
Drew Stevenson, General Manager, Breathe Foundation