Vergangene Projekte - 2008/09

Nachstehend finden Sie Details über frühere Projekte, die von der EOCA Unterstützung erhielten, mit Updates über die Arbeit, die ausgeführt wurde.
 
Rekultivierung Allgau-Wald
Das Bergwald-Projekt wurde im Jahre 1986 gegründet. Bisher hatten 15'000 Personen die Möglichkeit, in Naturschutzprojekten im Wald mitzuarbeiten. Seit 1991 hat das Bergwald-Projekt über 180'000 einheimische Bäume in der Allgäu-Region in Deutschland gepflanzt. Das Ziel ist es, die Allgäu-Barriere zu erhalten und das Ökosystem zu stabilisieren, damit der Wald der globalen Erwärmung standhalten kann.
more detail
Ett Klick För Skogen (Ein Mausklick für den Wald)
‚Ett klick för Skogen’ wurde von Personen gestartet, denen die heimischen Wälder von Schweden sehr am Herzen liegen: Der Wald brauche besseren Schutz, da es eine Tendenz gebe, ihn lediglich als Gebrauchsgegenstand zu sehen. So unterscheide man oft nicht zwischen gewerblicher Forstwirtschaft und nachhaltiger Waldnutzung. Aus diesem Grund fällt viel Wald dem kommerziellen Kahlschlag zum Opfer und gehen für immer verloren. Ett klick för Skogen sammelt Geld, um einheimische Wälder zu kaufen, damit sie für die Landschaft, die Flora und die Fauna und die Freizeit treuhänderisch verwaltet werden.
more detail
Wanderweg, Jablanica - Shebanik Gebirgskette
Euronatur, die Stiftung Europäisches Naturerbe, führt Tierschutzprojekte aus, damit vom Aussterben bedrohte Wildtierpopulationen und ihre Lebensräume erhalten werden können. Diese Arbeit wird in enger Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Partnern ausgeführt, was die transnationale Kooperation von internationalen Experten fördert.
more detail
Projekt Gottmadigen
Das Projekt Gottmadingen wurde zusammen mit der örtlichen Friends of the Earth Gruppe als auch mit den örtlichen Landwirten und Bienenzüchtern, der Gemeinde Gottmadingen, Forstagenturen und der Bodensee Stiftung entwickelt.
more detail
Kites Hill Wälderprojekt
Der World Land Trust ist eine internationale Umweltschutz-Wohltätigkeitsorganisation, die ihre Basis in Halesworth, Suffolk hat. Seit der Gründung im Jahr 1989 arbeitet die World Land Trust daran, die biologisch wichtigsten und gefährdetsten Gebiete der Welt zu beschützen. Sie hat geholfen, über 350'000 Acres Land, die viele Wildtieren beherbergen, in Asien, Zentral- und Südamerika und dem Vereinigten Königreich zu kaufen und zu erhalten. Das Hauptziel der Trust ist es, natürliche Ökosysteme zu beschützen und nachhaltig zu regeln.
more detail
Kirgistan Bergprojekt
Der Verein für kulturellen Austausch und Entwicklung e.V. wurde im Jahre 1995 gegründet, um Projekte in Entwicklungsländern zu unterstützen. Ihre Mission war es, sich um den interkulturellen Austausch mit Menschen aus Entwicklungsländern zu sorgen und die Armut in enger Zusammenarbeit mit multinationalen Unternehmen zu bekämpfen.
more detail
Forschprojekt Pestizide
PAN Europa ist eine kleine Non-Profit-Organisation, die rund 50 verschiedene Umwelt und Gesundheits-NGOs in ganz Europa motiviert und koordiniert. So sollen Pestizide besser kontrolliert werden und nachhaltige Schädlingsbekämpfungsstrategien eine breitere Anwendung finden. Seit 2002 hat PAN Europa einen Fokus darauf gelegt, strengere Gesetze für Pestizide zu entwerfen und diese auch umzusetzen. more detail
Wiederherstellung von Feuchtwiesen
Sdružení Krajina ist eine Landestreuhandstelle, die im Jahre 1997 gegründet wurde, um die bedrohten Feuchtwiesen-Lebensräume zu beschützen und vergrössern. Es ist eines der grössten Schutz-Landestreuhandstellen in Tschechien, überwacht aber nur 150 Hektaren Land. Feuchte Moos-Wiesenlandschaften waren in Tschechien einst weit verbreitet, aber die zunehmend intensive Landwirtschaft hat dazu geführt, dass sie in dramatischem Ausmass schwinden. Die Feuchtwiesen unterstützen eine umfangreiche Biodiversität und beeinflussen die Qualität des lokalen Wassers.
more detail
 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
Durch die Spende konnte der Deutsche Alpen Verein (DAV) ein wichtiges Ziel erreichen: Bergsteigern sicheren Zugang zu den Alpen bieten. Dies fördert das bewusste Erleben der Schönheit der einzigartigen alpinen Landschaft und ihrer Natur.
Peter Weber, Deutsche Alpen Verein