ECO Relief, Lesvos

Lighthouse Relief hat ihren Sitz in einer sehr kleinen Gemeinde auf Lesvos, Griechenland. Sie wurde als Antwort auf die Tausende an Flüchtlingen gegründet, die jeden Tag in Schlauchbooten eintreffen. Die Organisation ist Teil der örtlichen Gemeinde und bietet humanitäre Hilfe in der Krise. ECO Relief wurde als Antwort auf die große Anzahl des hinterlassenen Abfalls gegründet, der das Resultat der Flüchtlingslandungen ist. Die Arbeit schützt nicht nur die örtliche Umwelt sondern auch die örtliche Hauptökonomien, Fischerei und Tourismus.
 
Beach Cleaning
Beach Cleaning

Nominiert von...

Das Projekt

Die Insel Lesvos ist vielleicht am besten für die Wandervögel bekannt, die in ihrem Ökosystem Schutz finden. Naturliebhaber sind von der Biodiversität der Feuchtlandschaften, Flüsse und reichen Kastanienwälder der Insel fasziniert. Sie sind perfekt zum Wandern, Mountain Biking und zur Vogelbeobachtung. Schwimmwesten, Schlauchboote, Außenbordmotore und Müll, der von tausenden an Flüchtlingen, die auf der Insel eintreffen, hinterlassen werden, sammeln sich an ihren Stränden an und verschmutzen Kliffe und Ufer. Die Situation wird durch Teile, die von der örtlichen Bevölkerung hinterlassen werden und allgemeine Gewerbeabfälle, die durch Wind und Strömungen angeschwemmt werden, verschlimmert. Dem Erfolg des 2018 Programmes anschließend, ist es das Ziel für 2019, ca. 32 km an Küstenstreifen und 10 km an Pfaden, die einen wichtigen Teil der natürlichen Schönheit der Insel bilden, zu reinigen. Besonderer Fokus wird recycling gegeben, aber auch Gemeinde- und Schuhlbasierende Involvierung und Ausbildungsaktivitäten, um den allgemeinen Gebrauch an Plastic zu reduzieren. Eine Reihe an Veranstaltungen ermutigen Teilnahme an Strandreinigungen, recycling und upcycling Initiativen.
 
Korakas Lighthouse
Korakas Lighthouse
return to projekte
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Wir sind der EOCA für ihre Unterstützung enorm dankbar, ohne deren Hilfe wir dieses ehrgeizige Projekt nicht hätten verwirklichen können.
Hugo Tagholm, Surfers Against Sewage