Mangroven Restauration, Große Aceh Regentschaft, Indonesien

Das Banda Aceh Gebiet leidet noch immer unter den Folgen des Tsunami in 2004. Die gesamten Mangrovenwälder waren verloren gegangen, was im Verlust an Lebensraum für kleine Fische resultierte, was wiederum Nahrung und Einkommen für die Dorfbewohner reduzierte. Es gibt keinen Schatten von Bäumen für Touristen und Seewasser fließt jetzt in das Landesinnere, was es unmöglich macht Nutzpflanzen anzubauen.

 
Planting Mangroves
Planting Mangroves

Komplett finanziert durch...

Das Projekt

YADESA ACEH hat zum Ziel durch dieses Projekt einige dieser Probleme durch das Pflanzen von 45.000 Mangroven Setzlingen und 400 Obstbaum Samen im Lam Guron Gebiet anzugehen. 80 Personen werden von einem Experten in der Gründung und Unterhaltung von Mangroven ausgebildet und werden 468 Familien betreuen, die am Projekt beteiligt sind. Die Gemeinde hat ihr eigenes privates Land in Gezeitengebieten für die Gemeinde zum Bepflanzen mit Mangroven angeboten. Etwas weiter im Inland werden Obstbäume als Einkommensquelle gepflanzt

Dieses Projekt wird durch kontinuierliche Schulungen im Klassenraum und in der freien Natur fortgeführt und involviert die jüngere Generation der Gemeinde über den Lebenszyklus von Mangroven und den Einfluss von Hitze und wie Mangroven dieses reduzieren kann, zu lernen. 35.000 Mangroven Setzlinge werden neben denen, die im letzten Jahr über 5,22 ha gepflanzt wurden, gepflanzt
 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Wir sind der EOCA für ihre Unterstützung enorm dankbar, ohne deren Hilfe wir dieses ehrgeizige Projekt nicht hätten verwirklichen können.
Hugo Tagholm, Surfers Against Sewage