Reduzierung von Einweg-Kunststoffen in Küsten Gemeindeschulen, Guatemala

Plastik ist eines der Hauptprobleme, die Küsten- und Meeresökosysteme gefährden, wie z. B. Mangroven, Seegrasgebiete und Korallenriffe, die ein großer Ursprung der Biodiversität sind, inklusive wandernden und einheimischen Arten. Das Refugio de Vida Silvestre Punta de Manabique ist wegen seiner großen Biodiversität von Arten und Lebensräumen geschützt aber es ist zunehmend durch Verschmutzung durch Plastik bedroht.
 
Semillas del Océano
Semillas del Océano

Nominiert von...

Das Projekt

Dieses gefährdet die Arten aber auch das Potential für Ökotourismus in diesem Gebiet, was als starkes Argument benutzt werden kann, um Abbauarbeiten in der Region zu verhindern. Semillas del Océano hat zum Ziel, den Verbrauch und die Emission von Einweg-Kunststoffen in Schulen der Küstengemeinden der gualtemaltekischen Karibik um mindestens 30 % zu reduzieren. Sechs Schulen, die sich in den Gemeinden in diesem Schutzgebiet befinden, werden jeweils 10 Seminare über Meerestreibgut und Feststoffabfall halten. Diese Seminare werden Theorie als auch Praxis durch Aktivitäten, wie Strandsäuberungen, Klassifikation von Abfall, Erstellung eines Schulgartens mit recyceltem Kunststoff und Experimente über deren Eigenschaften und Abbauraten beinhalten. Es ist das Endziel, das jede Schule 100 % Kunststofffrei wird.

 
Semillas del Océano
Semillas del Océano
return to projekte
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Wir sind der EOCA für ihre Unterstützung enorm dankbar, ohne deren Hilfe wir dieses ehrgeizige Projekt nicht hätten verwirklichen können.
Hugo Tagholm, Surfers Against Sewage