Kampagne Surfers against Sewage

UK

Surfers against Sewage (SAS) ist eine Kampagne für sauberes und sicheres Wasser - frei von Klärschlammen, toxischen Chemikalien, radioaktivem Abfall und Meeresmüll. SAS haben sich den Ruf der effektivsten Umweltschutz-Kampagne im ganzen Vereinigten Königreich erarbeitet, mit solchen Aktionen wie der Säuberung von Stränden oder dem Melden von lokalen Verschmutzungsfällen und schlechten Praktiken auf lokaler Ebene. Ebenfalls kontaktiert SAS Gemeinderäte und einheimischen Parlamentsabgeordnete wegen Angelegenheiten, welche die Umwelt der lokalen Strände und die Wassersportler gefährden.
 

Nominiert von...

Das Projekt

Mit einem gut bekannten, professionellen Surfer wurde einen Lehrfilm produziert und verteilt. Der Film versucht, Anhänger des Anliegens zusammenzubringen und sie zu mobilisieren, damit sie ihre eigenen Kampagnen starten. Diese sind dann mit den SAS-Kampagnen verlinkt und haben somit positive Auswirkungen auf die lokalen Strände. Die Ziele des Projektes sind:
  • Die Produktion eines Lehrfilmes.
  • Die Promotion und die Distribution dieses Filmes.
  • Die Entstehung einer Basisbewegung.
 

Update

Filmproduzent Richard Stewart („Power of Three“) und einige bekannte britische Surfer waren an Bord, um den Film zu produzieren und die Hauptrollen zu spielen. Zu den Surfern gehören Trev Garland (2009 British Longboard Union Juniorenmeister) und Toby Donachie (2009 British Shortboard Juniorenmeister).

Der Film wurde während des Sommers 2009 gedreht, wobei viele Teammitglieder ehrenamtlich arbeiteten. Die international gefeierte Band Radiohead hat dem Film ein Lied gespendet, was aufzeigt, wie renommiert die Produktion war. Die DVD wurde im Februar 2010 als Titelbild des Magazins „The Surfer’s Path“ benutzt (mit einer Auflagenhöhe von 30'000). Ergänzt wurde das Titelbild wurde mit einem sechsseitigen Artikel im Magazin und einer Tour mit Vorführungen im Frühling. Zudem wurden während des Jahres mehrere Festivals für Surffilme besucht.
return to projekte
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Wir sind der EOCA für ihre Unterstützung enorm dankbar, ohne deren Hilfe wir dieses ehrgeizige Projekt nicht hätten verwirklichen können.
Hugo Tagholm, Surfers Against Sewage