Schutz der Rotfussfalke Bulgarien

Bulgaria

Die bulgarische „Society for the Protection of Birds“ BSPB (Verein für den Vogelschutz) setzt sich für den Schutz von wilden Vögeln sowie derjenigen Gebiete und Lebensräume ein, die für ihr Überleben und die Biodiversität im Allgemeinen von Bedeutung sind.
 

Nominiert von...

Das Projekt

Unter anderem...
  • Arbeitet BSPB mit und für die Menschen auf lokaler und regionaler Ebene.
  • Sensibilisiert BSPB zum Thema Vögel und fördert die Leidenschaft für die Natur und den Umweltschutz.
  • Heisst BSPB Mitglieder von allen Gesellschaftsbereichen willkommen und involviert sie anschliessend in Sachen Umweltschutz, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Leistet BSPB einen Beitrag zu international abgesprochenen Prioritäten in Sachen Umweltschutz.
Das Projekt zielt darauf, die Bemühungen für den Rotfussfalken in Bulgarien weiterzuführen, da der Bestand dieser Falken im letzten Jahrzehnt dramatisch eingebrochen ist. Kollegen in Ungarn haben den Rückgang der Rotfalkenpopulation stabilisieren und ins Gegenteil umdrehen können. Hochrechnungen zeigen, dass diese grössere Population sich nach Rumänien und Bulgarien ausbreiten wird. Das Projekt wird in drei Regionen Bulgariens durchgeführt und beinhaltet:
  • Die Konstruktion und Aufstellung von eigens konstruierten Nistkästen.
  • Die Überwachung der Nistkasten-Kolonien und deren Brüterfolg.
  • Eine Medienkampagne sowie Öffentlichkeitsarbeit, um das Verhalten der Bevölkerung zu ändern, das dem Rotfussfalken schadet.
 

Update

Im August 2011 gab es grosse Begeisterung, als eine bisher unbekannte kleine Brutkolonie von fünf bis acht Rotfussfalkenpaaren in der Bourgas-Region entdeckt wurde. Im Jahr 2011 wurden zwei weitere Kolonien in Südbulgarien gefunden, jede davon mit drei Brutpaaren. Mehr Nistkästen wurden an diesen Orten aufgestellt, damit die Kolonien weiter wachsen.

Eine Reise nach Ungarn, eines der wichtigsten Länder in Europa in Sachen Rotfussfalken-Schutz, wurde im September durchgeführt. Sie beinhaltete einen Informationsaustausch, der Besuch von bedeutenden Lebensräumen und die Teilnahme an einem Workshop, der ein Species Action Plan (Aktionsplan für Tierarten) für den Rotfussfalken in Europa vorbereitet hat.

Bis heute wurden in Bulgarien über 400 Nistkasten konstruiert und aufgebaut - so zum Beispiel in den offenen Gebieten von Persine Island, neben einem der grössten Moore entlang der Donau und in den Graslandschaften rund um das Dorf Beltsov, sowie entlang der Schwarzseeküste.

Die Werbekampagne war erfolgreich: Es kam zu einem Fernsehinterview auf einem der beliebtesten bulgarischen Fernsehsendern. Ebenfalls wurde Filmmaterial auf Youtube geladen. Mehr als zehn Präsentationen wurden in lokalen Schulen und zwei Umweltschutz-Camps durchgeführt, mit rund 500 Teilnehmenden.

Die Überwachung von Nistkästen und Vogelkolonien wird während jeder kommenden Saison ein kontinuierlicher Prozess sein. Zusätzlich kommt die Suche nach neuen Kolonien und das Forschen rund um die Ökologie und den Erfolg jedes Brutplatzes hinzu, wobei die Massnahmen, die in Ungarn erfolgreich angewandt wurden, hoffentlich in den bulgarischen Plan für ländliche Entwicklung einfliessen.
return to projekte
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
Wir sind der EOCA für ihre Unterstützung enorm dankbar, ohne deren Hilfe wir dieses ehrgeizige Projekt nicht hätten verwirklichen können.
Hugo Tagholm, Surfers Against Sewage