Archivierte Neuigkeiten

Nachstehend finden Sie unsere Pressemitteilungen sortiert nach Jahr. Hier können sie lesen, was wir seit unserer Gründung im Sommer 2006 so getrieben haben.

Sie können ebenfalls die Sucheinrichtung am Anfang der Seite benutzen, um nach bestimmten Informationen zu suchen.

 
Naturschutzprojekten wurden EUR 175’000 gespendet News Image Holder Unsere Generation steht vor einer Aufgabe, die vor uns noch niemandem gestellt wurde - unsere Welt verändert sich dramatisch schnell und möglicherweise unwiderruflich. Die EOG Association for Conservation ist eine Initiative, die 2006 vom der europäischen Outdoor-Branche mit dem Ziel ins Leben gerufen worden ist, etwas zu bewirken. Die Hauptziele sind der Schutz von Naturgebieten, die uns als Naturfreunde immens am Herzen liegen, und das Schärfen des Bewusstseins innerhalb der Branche für die Notwendigkeit des Naturschutzes.
Mehr Detail
Topher Gaylord ist der neue Interimspräsident News Image Holder Die EOG Association for Conservation kündigt hiermit die Amtsübernahme von Topher Gaylord, Präsident der VF Outdoor and Action Sports International (The North Face, Vans und Reef brands) mit Sitz in Italien, als Interimspräsidenten an.
Mehr Detail
Der "Etwas geben und etwas dafür erhalten"-Spendenaufruf News Image Holder Da der erste Spendenaufruf der EOG Association for Conservation an der OutDoor-Messe im Sommer 2007 ein grosser Erfolg war (zusätzliche EUR€15,000 wurden für Naturschutzprojekte gesammelt), hat sich der Vorstand des Vereins dazu entschieden, diesen Event nochmals durchzuführen.
Mehr Detail
 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
EOCA-Finanzierung für das Saving Mount Everest Projekt hat uns dabei geholfen, die Menge an Abfall zu reduzieren und ein besseres Verständnis für angemessenes und nachhaltiges Abfall Management im Nationalpark und der World Nature Heritage Mount Everest Region zu gewinnen.
Elisabeth Mackner, EcoHimal