EOCA - 2012 Projekte

Erscheinungsdatum: 17/07/2012

Insgesamt 74 Umweltschutz-Projekte haben sich 2012 um EOCA-Fördermittel beworben. Die europäischen Outdoor-Magazine National Geographic Germany, Alpin (Deutschland), TGO (UK), Lift sowie Bike & Trekking (Niederlande) und Wider (Frankreich) haben in ihren Print- und Onlineausgaben die Umweltprojekte im Detail vorgestellt, um ihre Leser zum Abstimmen zu animieren. In den drei Kategorien „Natur“, „Outdoor“ und „Alpin“ konnte jeder sein favorisiertes Projekt mit der eigenen Stimme unterstützen.
 
Wolves - Karel Broz (Hnuti Duha)
Wolves - Karel Broz (Hnuti Duha)

Coastal Protection Activists, UK
Die SAS konzentriert sich auf den Schutz der UK Ozeane, Wellen, und Strände, damit sie für alle zugänglich, zu benutzen und zu genießen sind, sicher und nachhaltig. Sie arbeiten durch ein Netzwerk von Freiwilligen und führen praktische Naturschutzaktionen, Aufklärung, Kampagnen und wissenschaftliche Untersuchungen durch.
Das Projekt
Surfers Against Sewage hat gegenwärtig 20 Repräsentanten, die in Küstenregionen der UK arbeiten, um örtliche Gemeinden aufzuklären und sie in den Schutz ihrer Küstenumwelt zu involvieren. Dieses wird durch Basisaktionen durchgeführt, wie z. B. Strandsäuberungen, Bildungsgespräche und Kampagnen zu Meeres- und Küstenverschmutzung. Dieses Projekt hat das Ziel sich auszuweiten, zu entwickeln und Ihr Netzwerk von regionalen Repräsentanten anzulernen, durch
• Die Anstellung von 20 weiteren regionalen Repräsentanten bis November 2013.
• Die Durchführung von 4 Trainingstagen für regionale Repräsentanten bis November 2013
• Die Durchführung von mindestens 30 Strandsäuberungen und 20 Bildungsgespräche bis November 2013

Steall Gorge Path Repair, Schottland
Der John Muir Trust ist die führende Land Naturschutz Stiftung in der UK. Sie ist dem Schutz und der Verbesserung natürlich belassener Orte für Menschen und Wildleben gewidmet und wird von über 10.000 Mitgliedern unterstützt. Über 115.000 Hektar des schottischen wilden Landes wird vom Trust geschützt, inklusive Ben Nevis.
Das Projekt
Der felsige Pfad, der sich durch das wilde bewaldete Steall Gorge nach Steall Meadow windet, mit spektakulärer Aussicht auf den zweithöchsten Wasserfall Großbritanniens, An Steall Bàn (the white spout), hat jedes Jahr mehr als 40.000 Besucher. Starke Nutzung und Wetterbedingungen verursachen ernsthafte Erosion, beschädigen angrenzende Lebensräume und es besteht die Gefahr, dass der Pfad unpassierbar wird.

Das Projekt wird es dem Trust ermöglichen: • Sensible Arbeit auszuführen, um den Schaden zu beheben und zukünftigen Verfall von potentiellen Schwachstellen zu verhindern. • Eine Informationsbroschüre zu erstellen, passend zu der Interpretationstafel am Anfang des Pfades. • Mindestens 500 John Muir Award Teilnehmer von Schulen, Jugendgruppen und Naturschutzgruppen zu engagieren.

Naturschutz von großen Raubtieren, West Karpaten
Es ist die Mission von Hnuti DUHA Olomouc (Freunde der Erde Tschechische Republik) die Umwelt in Zentral- und Nordmähren zu schützen und die Einwohner in die wichtigen Umwelt Angelegenheiten einzubeziehen.
Das Projekt
Das Hauptziel des Projektes ist es, die Einwohner vor großen Raubtieren – Wölfe, Luchse und Bären – im Gebiet der Beskydy und Kysuce Gebirge an der tschechischen/slovakischen Grenze im Westen der Karpaten zu beschützen.
Das Projekt wird:
- Die Konditionen verbessern, die für eine Koexistenz zwischen wilden Raubtieren und Menschen nötig ist. Durch Nutzung von Technik, wie z. B. ein elektronischer Zaun für Schafgehege und bärensichere Mülltonnen.
- Eine ‘Wolf und Luchs Patrouille’ aufstellen, um den Bestand zu kontrollieren und gegen illegales Jagen und Fallen stellen zu schützen. - Migrations Korridore vor kontinuierlicher Fragmentation durch Landkäufe und Wiederbepflanzung/Wiederherstellung schützen. - Mit den gesammelten Daten eine öffentliche Aufklärungskampagne unternehmen.

Gebirgssäuberung, Europa
Respect the Mountains organisiert jedes Jahr die Envirotrek Clean Up Series, in verschiedenen Gebirgsgebieten, um Freiwillige zusammen zu bringen (Touristen und Einwohner) und ein Gebirgsgebiet zu säubern. Diese Gebiete befinden sich oft um ein Urlaubsgebiet herum, nachdem der Schnee verschwunden ist, oder Gebirgs-Erholungsgebiete. Zur gleichen Zeit nimmt Respect the Mountains die Gelegenheit wahr, die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf die ‘7 Wege’ die Gebirge zu respektieren zu lenken, sie aufzuklären und zu informieren.
Das Projekt
Finanzielle Unterstützung wird die Envirotrek Serie vergrößern, um zusätzliche Säuberungen im Sommer 2012 und 2013 durchzuführen, was die Anzahl der Events auf ein Minimum von 7 bringt (in Frankreich, Österreich, Deutschland, die Niederlande und der UK).

 
Kaiserjoch - DAV Sektion Leutkirch
Kaiserjoch - DAV Sektion Leutkirch

Strenge EU Aktion gegen Meeresabfall
Seas at Risk ist ein internationales Netzwerk, welches die Umwelt betreffend solide Strategien auf europäischer und internationaler Ebene vertritt.
Das Projekt
Die Meeresumwelt ist dabei im Meeresabfall zu versinken, was einen gravierenden Einfluss auf Meeresarten und Lebensräume hat und schädigt maritime Aktivitäten, den Tourismus und reduziert die Möglichkeit zur Freizeitnutzung. Das Projekt hat das Ziel den Prozess der Marine Strategy Framework Directive (MSFD) zu beeinflussen. Es ist das einzige europäische legislative Instrument, um die Meeresumwelt zu schützen und Meeresabfall zu reduzieren. Die SAR stellt sicher, dass politische Entscheidungsträger sich der Notwendigkeit zur Handlung auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene voll bewusst sind und versorgen sie mit den notwendigen Werkzeugen um sicher zu stellen, dass entsprechende Handlungen bezüglich Abfall von Land und Schifffahrt unternommen werden. Die nächsten zwei Jahre sind besonders wichtig. Mitgliedsstaaten sind verpflichtet ein Abfallziel für 2020 zu setzen (bis Juli 2012) und einer Abfassung von Maßnahmen zuzustimmen, um die vereinbarten Ziele bis 2014 zu erreichen.

Instandsetzung des Kaiserjoch Pfades, Österreich
Der Deutsche Alpen Verein (DAV) hebt den Naturschutz in den Alpen sowie die Unterstützung von umweltfreundlichen Sportarten und Erholung in den Gebirgen hervor.
Das Projekt
Ein Steinschlag im September 2011 zerstörte mehrere hundert Meter des Kaiserjoch Pfades – über Jahrhunderte eine wichtige natürliche Verbindung zwischen dem Lech und der Rosanna Täler. Was zu mehreren DAV Flüchtlingen und dem Start von verschiedenen Trekking Touren führte. Die Region ist berühmt für Ihre Artenreichen Auen, Steinböcke, Murmeltiere und Steinadler. Wegen des Risikos weiterer Steinschläge musste der Pfad durch das Tal geführt werden, wofür wegen des schwierigen Geländes spezielle Fähigkeiten und Ausrüstung benötigt werden. Regelmäßige Instandsetzung behält Wanderer auf dem Pfad, was Wildleben und Lebensräume schützt. Die Konstruktion eines neuen Pfades beinhaltet:
- Umbildung eines Teils des ursprünglichen Pfades
- Den Bau von zwei Brücken über einen Bach
- Manuelle Pfad Konstruktions-Arbeiten mit Holz und Schotter
- Ausschilderung des Pfades

In diesem Jahr hat Nikwax beschlossen, ein eigenes Projekt zu finden und zu fördern, das zur Unternehmensphilosophie und zu seinen Idealen passt. Nachdem das Projekt nun mit allen erforderlichen Kriterien übereinstimmt, wird EOCA das Projekt steuern und kontrollieren, damit die anvisierten Ziele erreicht werden. Auf diese Weise bekommt Nikwax ein maßgeschneidertes Förderprogramm, ohne hierfür interne Personalressourcen bereitstellen zu müssen:

Landschafts Dynamik in Sagamartha National Park, Nepal
Zentrum für Entwicklung und Umwelt, Universität Bern und Umwelt Management 21: Identifizierung von nachhaltigen optimalen Geschäftsabläufen in Gebirgsregionen.
Das Projekt
Diese Promotionsstudie ist für die Untersuchung der derzeitigen Landschafts Transformation in Sagarmatha (Everest) National Park und Bewertung des Einflusses solcher Änderungen auf selektierte Umwelt Dienste (z. B. Bereitstellung von Wasser, Schutz vor Risiken). Diese Forschungen sollen Einblick in zugrunde liegende Führung für Landnutzung verleihen, Untersuchung von Änderungen und was dieses für die Nachhaltigkeit für die Region bedeutet. Des Weiteren werden die Resultate ein Portfolio für Anpassungsstrategien erstellen, spezifisch für den National Park, mit der Fähigkeit betroffene Stakeholder über Szenarios für verschiedene Management Richtungen zu informieren.

Ausgeführt in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Forschungsgruppen sowie örtlichen Sherpas, wird diese Forschung ebenfalls zur ‚Hilfe zur Selbsthilfe’ von örtlichen Gelehrten in der Feld- und Landänderungswissenschaft beitragen. Das Ergebnis wird vom Amt der Nationalen Parks, Wildleben und Naturschutz, Nepal, benutzt werden und, wenn erfolgreich, wird als Modell für andere geschützte Gebirgsprojekte benutzt werden.

Und schließlich wird Original Buff, S.A. wieder drei weitere Projekte der engeren Wahl komplett finanzieren. Somit werden 2012 insgesamt 10 richtungsweisende Naturschutz-Projekte mit Fördermitteln unterstützt:

Into the Meadows
Der Yorkshire Dales Millennium Trust arbeitet mit Landwirten, örtlichen Gemeinden und anderen Organisationen zusammen, um die Umwelt und das soziale und ökonomische Wohlbefinden des Gebietes des Yorkshire Dales Millennium Trust zu unterstützen. Der Hauptschwerpunkt für den Yorkshire Dales Millennium Trust ist die Bewahrung der Merkmale des physikalischen Naturerbes, die die Landschaft der Dales ausmachen.
Das Projekt
Um die geschädigten Auen, die ihren Wert für das Wildleben verloren haben wiederherzustellen, wird Training über den Wert der Auen geboten, das Personen die Fertigkeit verleiht, sie zu schützen. Dieses Gebiet ist die letzte Festung in der UK für traditionell bewirtschaftete Bergwiesen und, als eines der seltensten, am meisten gefährdeten Lebensräume in der EU, ist eine Priorität für den Naturschutz. Artenreiche Wiesen können ebenfalls eine Rolle in der Bekämpfung von Klimaänderung spielen, da sie doppelt soviel Kohlenstoff als artenarme Wiesen speichern.
Das Projekt beinhaltet:
• Eine Implementierung von Bergwiesen Wiederherstellungsmaßnahmen für die Sommer 2012 – 13, was eine nachhaltige Ernte von Wiesensamen beinhaltet, um diese über mindestens 60 Hektar in der Nähe gelegenen, geschädigten, vorbereiteten Wiesen zu säen.
• Eine Unternehmung von mindestens 30 Events mit dem Thema Bergwiesen für die Öffentlichkeit und 32 Entdeckungstage für örtliche Schulen, inklusive Interpretierte Wanderungen und Workshops über Pflanzenidentifizierung.

Ewiges Tal, Frankreich
La Vallée Éternelle hat das Ziel, das altertümliche wilde Tal im Herzen von Perigord zu schützen, in dem sich 55 gefährdete Arten und 7 reine Wasserquellen befinden (eine reicht bis 80.000BC zurück, klassifiziert unter UNESCO World Patrimony). Die Organisation hat ein Entwicklungsprojekt bekämpft, welches die Quellen zerstört hätte.
Das Projekt
Die Organisation versucht permanenten Schutz für dieses Land zu sichern sowie ihm Sichtbarkeit zu verleihen. Das Projekt wird den ersten 100 % gemeinnützigen wilden Honig produzieren, welcher dem Schutz der Bienen und der Wildnis gewidmet wird und Aufmerksamkeit auf die Wichtigkeit des Tales lenkt. Dieses Projekt beinhaltet:
• Das Erlangen eines maximalen Grades an Naturschutz für das gesamte Tal (Natura 2000)
• Anfang einer organischen Honigproduktion, verlinkt mit 1% für den Planeten
• Veröffentlichung des Projektes und Gründung von aktiver Gemeindeunterstützung im Tal, sowie Sicherstellung, dass jede legale Herausforderung/Anmeldung unerwünschter Entwicklungen im Tal frontal angegriffen und unterdrückt werden.
• Wiederherstellung von 25 Meilen Wanderpfaden um Zugang zu ermöglichen, ohne das Wildleben zu stören.

Gebirgswälder in den katalonischen Pyrenäen
Bergwaldprojekt Katalonien arbeitet für die Instandsetzung, Schutz und Pflege des Waldes und der Gebirgsszene durch Forstwirtschaft und Verbesserung des öffentlichen Bewusstseins. Freiwillige Wochen sind für die Öffentlichkeit organisiert, um Restaurations- und Schutzarbeit zu leisten, um Bewusstsein und Verständnis über die Wichtigkeit von Gebirgswälder zu erregen.
Das Projekt
Die katalonischen Pyrenäen bedecken ein Gebiet von über 10.000 qkm, und spielen eine wichtige Rolle in der Wasserversorgung von 7 Millionen Menschen. Die Wälder sind lebensnotwendig für den Schutz vor Erosion und Wasserwirtschaft und sind die Quellgebiete von Hauptflüssen. Das Gebiet ist außerdem ein wichtiges Ziel für den Tourismus zum Skifahren, Hiking und Klettern. Das Bergwaldprojekt Katalonien erregt Aufmerksamkeit für die Notwendigkeit von Gebirgswäldern, lebhaften Gebrigsgemeinden und Schutz von Biodiversität. Es ist der Glaube, dass der Beste Weg zum Verständnis der Notwendigkeit von Gebirgswäldern ist, darin zu arbeiten. In Val d’Aran, Pallars Sobirà und La Cerdanya werden 8 Wochen Freiwilligenarbeit durchgeführt, die Wiederaufforstung von Lebensraum, Waldausdünnung, Wiederherstellung von Waldwegen, Zählung des Auerhahn Bestandes, Bioingenieurarbeit gegen Erosion und Wiederherstellung von Weiden beinhalten.



Zurück neuigkeiten
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
"Es war ein großartiges Erlebnis die Finanzierung zu bekommen, mit der Unterstützung von Leuten durch einen spannenden Wahlkampf. Mit der Finanzierung war es uns möglich den Schutz weiterer 10.000 Hektar Wildnis im Küre Mountains Nationalpark in der Türkei zu gewährleisten und gefährdeten Arten, wie Wölfen und Bären einen Rückzugsort zu bieten. Wir haben dazu beigetragen, die letzten verbleibenden unvergleichbaren, unberührten natürlichen Gebiete in Europa zu bewahren, damit zukünftige Generationen diese ebenfalls genießen können."
Zoltán Kun, Executive Director, PAN Parks Foundation