ILAND green technologies SA - Zuwachs für die EOCA

Erscheinungsdatum: 07/12/2011

Die European Outdoor Conservation Association (EOCA) freut sich, die ILAND green technologies SA, das führende Schweizer Unternehmen auf dem Markt für transportable Solargeneratoren, willkommen zu heißen. Mit ihnen wächst die Mitgliederzahl der Vereinigung auf 71.
 
iLand logo
iLand logo

Catherine Savidge, Gemeinsamer Geschäftsführer der EOCA sagte “Wir sind begeistert ILAND green technologies als ein neues Mitglied der EOCA willkommen zu heißen, besonders deshalb, weil sie ein umweltfreundliches Produkt für die Nutzung im Freien herstellen. Jedes neue Mitglied bringt uns unserem Ziel näher, unsere erste €1 Million für den Naturschutz zu sammeln. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Iland und der gemeinsamen Zielerreichung.“

Daniele Oppizzi, CEO von ILAND green technologies fügte hinzu, „Wir sind erfreut, der EOCA beigetreten zu sein und Naturschutz mit gleichgesinnten, vorausdenkenden Unternehmen der Outdoor Industrie zu unterstützen. Es stimmt sehr mit dem Ethos unseres Unternehmens überein und wir freuen uns darauf weltweite Naturschutzmaßnahmen zu fördern“.




 

ILAND green technologies SA ist ein führendes Schweizer Unternehmen auf dem Markt für transportable Solargeneratoren. Diese Stromerzeugungskits befinden sich in einer tragbaren kompakten Röhre. Das Gerät kann in wenigen Sekunden aufgestellt werden und kann sofort benutzt werden. Sie können eine Wasserpumpe betreiben oder gleichzeitig einen Computer, Handy oder ein GPS oder ein anderes elektronisches Gerät aufladen. Sie sind für eine Vielzahl an Anwendungen geeignet, wie Energie, Sicherheit und Überleben in der freien Natur.

Zurück neuigkeiten
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
Durch die Spende konnte der Deutsche Alpen Verein (DAV) ein wichtiges Ziel erreichen: Bergsteigern sicheren Zugang zu den Alpen bieten. Dies fördert das bewusste Erleben der Schönheit der einzigartigen alpinen Landschaft und ihrer Natur.
Peter Weber, Deutsche Alpen Verein