EOCA ernennt Original Buff, S.A. zum ersten Conservation Champion

Erscheinungsdatum: 20/07/2011

Dieses Jahr beanspruchte die European Outdoor Conservation Association (EOCA) während der berühmt-berüchtigten OutDoor Party an der OutDoor Messe in Friedrichshafen die Bühne, um die Original Buff, S.A. als ihren ersten Conservation Champion überhaupt zu ernennen.
 
Conservation Champion Logo
Conservation Champion Logo

Holger Bismann, Präsident der EOCA und Geschäftsführer der Patagonia Europe, überreichte der Original Buff, S.A. das Conservation Champion-Zertifikat in Anerkennung ihrer Partnerschaft mit der EOCA und ihres enormen Engagements zugunsten des Naturschutzes. Die Auszeichnung wird Mitgliedern der EOCA verliehen, welche bereit sind „die zusätzliche Meile“ für den Naturschutz durch die EOCA zu gehen. In Zukunft wird sie jährlich vergeben werden.

Die Original Buff, S.A. wurde als Conservation Champion ernannt, nachdem sie der EOCA angeboten hatten, 1% der Erträge aus ihrer Merino Wool Buff ® Linie dazu zu benutzen, drei von der EOCA unterstützte Projekte für 2011 vollständig zu finanzieren.

Holger Bismann kommentierte: „Wir sind begeistert, dass wir mit der Original Buff, S.A. zusammenarbeiten können, und gratulieren ihnen zu ihrem enormen Engagement und ihrem zukunftsgerichteten Denken. Das ist ein Entwicklungssprung in der Art und Weise, wie Mitgliederfirmen die EOCA unterstützen, und zeugt von echtem Engagement und Vertrauen in die EOCA. Wir freuen uns auf weitere Firmen, welche diesem mutigen Beispiel folgen werden.“

Jordi Clapés, Verantwortlicher für Marketing und Communication Outdoor nahm die Auszeichnung im Namen von Original Buff ® entgegen und verkündete ihr Entzücken: „Es ist eine grosse Ehre, diese Auszeichnung als Anerkennung unserer Anstrengungen zu erhalten. Wir sind der Meinung, dass die enge Zusammenarbeit mit der EOCA der beste Weg ist, um unser Gleichgewicht mit der Natur zu erhalten. Wir sind sehr erfreut, diese drei Projekte über die EOCA zu unterstützen. Die EOCA bietet uns einen einfachen Weg, unsere Gelder gezielt in konkrete Projekte zu investieren, welche einen entscheidenden Unterschied in Sachen Naturschutz machen.“

 

Original Buff, S.A. hat die drei folgenden Projekte zur Unterstützung ausgewählt:

Nachhaltiger Tourismus in Island (nominiert von Deuter, finanziert durch Original Buff, S.A.)
Heisse Quellen, Gletscher, ausgedehnte vulkanische Landschaften und eine Reihe weiterer Naturphänomene und Seltenheiten stellen eine der Hauptattraktionen für Wanderer in Island dar. Das Projekt setzt sich für nachhaltigen Tourismus ein und setzt dies mit der Erstellung eines Verhaltenskodexes für Touristen in geothermalen Regionen um. Ausserdem wird mit Tourismusorganisationen zusammengearbeitet, um gemeinsam lokale und internationale Gäste aufzuklären.

Naturschutz und Erneuerung in Snowdonia, Wales (nominiert von Mountain Equipment, finanziert durch Original Buff, S.A.)
Mit seinen Bemühungen will das Projekt sicherstellen, dass der Snowdonia Nationalpark als Heimatstätte für einheimische Fauna und Flora und zugleich als Top-Destination für Outdoor-Liebhaber erhalten bleibt. Das Projekt ermöglicht es Leuten, direkt im praktischen Naturschutz mitzuarbeiten. Mit dem Projekt sollen fremde invasive Pflanzen kontrolliert und ausgemerzt, sowie die meistbenutzten Fusswege unterhalten und repariert werden.

Wild Ennerdale - Woodland and Red Squirrel Conservation, Vereinigtes Königreich (nominiert von Berghaus, finanziert von Original Buff, S.A.)
Die historischen Eichen- und Birkenwälder im Ennerdale Tal im Lake District-Gebiet in Cumbria sind reich an gefährdeten Arten, darunter Farne, Moose oder das vom Aussterben bedrohte Rote Eichhörnchen. Dieses Projekt will die Waldgebiete erweitern, das Rote Eichhörnchen schützen und Möglichkeiten für die Menschen schaffen, dieses spezielle Waldgebiet mit ihm zu teilen.

Zurück neuigkeiten
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
Vielen Dank für Ihre Hilfe und die Unterstützung der EOCA – die Vereinigung ist eine wundervolle Idee und hat deutlich enormes Potential Gutes zu tun.
Dr Philip McGowan, Director, World Pheasant Association