Die EOG Association for Conservation freut sich über einen fulminantem Start

Erscheinungsdatum: 14/08/2006

Die Outdoor-Branche ist sich der Belastung der Natur nur allzu bewusst, da sie direkt mit jener in Berührung steht. Das Engagement der Outdoor-Branche für die Bewahrung und den Schutz der Umwelt für zukünftige Generationen wurde während der OutDoor Messe in Friedrichshafen mit der Gründung der EOG Association for Conservation, einem neuen Verein für Naturschutz, erneut zementiert. Der neue Präsident der EOG Association for Conservation, Hervé Chabert, sagte nach dem Launch: „Der Launch der EOG Association for Conservation lief super und war gut besucht. Der Erfolg des Vereins hängt nun davon ab, wie viele Firmen wir als Mitglieder gewinnen können. Einige Firmen haben uns ihren Beitritt schon versichert. Diese Branche scheint bereit für diese Initiative zu sein, ich bin also sehr optimistisch.“
 

Hervé hielt eine Präsentation am Launch, welche die Einwirkung der globalen Erwärmung auf die Naturlandschaften aufzeigte. Seit 1850 reduzierte sich das Volumen der alpinen Gletscher Europas bereits auf die Hälfte, im Jahr 2100 wird der Meeresspiegel zwischen 15 bis 95cm steigen - eine wichtige Tatsache, zieht man in Betracht, dass 66% der Weltbevölkerung weniger als 60km entfernt von Küsten wohnt. Die Präsentation zeigte ebenfalls auf, dass die starke Nutzung von Ressourcen und die exzessive Entwicklung sich negativ auf die Umwelt auswirken und die Natur wie auch die Artenvielfalt gefährdet.

Der Erste, der dem Verein unmittelbar nachdem er ins Leben gerufen worden war beitrat, ist Nigel Griffiths (General Manger von Nike ACG in Europa, naher Osten und Afrika). Er erklärte seine Motivation zum Vereinsbeitritt damit, dass es sich die Firmen der Outdoor-Branche schlicht nicht leisten können, nicht Mitgliede zu werden.

Nachdem sich die Gründung des Vereins herumsprach, folgten weitere Mitglieder: Patagonia, Cascade Designs, The North Face und die Mammut Sports Group. Kurz nachdem Nike ACG Mitglied wurde, traten auch die ispo, CamelBak, Haglöfs, Nikwax und Páramo bei.

 

Nick Brown, Geschäftsführer von Nikwax und Páramo, setzt sich stark für den Naturschutz ein: „Ich finde, dass die Outdoor-Branche sich stark dem Naturschutz zuwenden sollte. Die EOG Association for Conservation hat das Potential, Aufmerksamkeit auf wichtige Punkte für den Naturschutz zu lenken.“ Nick war der Sprecher an einer anderen Konferenz, die am zweiten Tag der OutDoor-Messe stattfand und den Klimawandel in den Bergen thematisierte. Weiter wurde die Beeinflussung der Unternehmen der Outdoor-Industrie durch den Umweltwandel erörtert. Nick bezog sich auf Veränderungen, die bereits stattgefunden haben, und sprach über ihre Auswirkungen auf die Geschäfte von Nikwax. Er verwies auch auf die Notwendigkeit, durch den Klimawandel hervorgerufene Veränderungen in unternehmerische Planungen für die Zukunft einzubeziehen.

Dank der Initiative von CamelBak konnte durch den Verkauf der neuen CamelBak-Flasche 25’000 Euro gesammelt werden, die dann der EOG Association for Conservation gespendet wurde. „Der Launch der Flasche war eine gute Gelegenheit, den neuen Verein zu unterstützen“, sagte Vincent Lamoureux, Geschäftsführer von CamelBak International. „Wir sind eine Marke, für welche die Natur sehr wichtig ist. Deshalb ist der Naturschutz für uns eine Priorität. Es war eine leichte Entscheidung, den Gesamterlös der zum Aktionspreis von 10 Euro verkauften, neu auf den Markt gebrachten CamelBak Flasche der EOG Association for Conservation zu spenden.” Mark Held kaufte die erste Flasche von Vincent Lamoureux.

Initiativen wie diese von CamelBak helfen uns, mehr Spendengelder für Naturschutzprojekte aufbringen zu können.

Die EOG Association for Conservation - Wir setzen uns für den Naturschutz für zukünftige Generationen ein.

“Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe von überlegten, engagierten Bürgern die Welt ändern kann. In der Tat waren sie die einzigen, die die Welt je geändert haben.“ Margaret Mead (Amerikanische Anthropologin)

Zurück neuigkeiten
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
Ich bin davon begeistert die Möglichkeit zu haben, eine Organisation zu unterstützen und zu promotieren, die einen wahren Unterschied macht, durch die Unterstützung des Naturschutzes in großartigen Naturgebieten.
Es Tressider, EOCA Botschafter und von Mountain Equipment gesponserter Athlet