Alles ändert sich bei der EOG Association for Conservation

Erscheinungsdatum: 14/08/2007

Im Juli fand die erste Hauptversammlung der EOG Association for Conservation statt. Alle Mitglieder wurden zu einem Mittagsevent eingeladen, an dem unter anderem die ersten Naturschutzprojekte, die finanziell unterstützt werden, bekannt gegeben wurden. Drei der fünf im Jahre 2007 unterstützten Projekte hielten eine Präsentation. Im ersten Jahr seiner Existenz konnte die EOG Association for Conservation, eine Non-Profit-Organisation, fünf Projekte mit einem Total von 125’000 Euro unterstützen.
 

Neue Mitgliederstufen wurden eingeführt
Während der Hauptversammlung im Juli beschlossen die Mitglieder, dass eine neue Mitgliedsstufe eingeführt werden soll. Diese tiefere Mitgliedschaftsstufe gibt auch der kleinsten Firma die Möglichkeit, den Naturschutz zu unterstützen. Firmen, Marken, Lieferanten, Kleinverkäufer, Verlage oder Dienstleistende mit einem Gesamtumsatz von höchstens 3 Millionen Euro können jetzt für 500 Euro pro Jahr Mitglied werden. Die Mitgliedschaft bietet die Gelegenheit, sich für den Naturschutz einzusetzen und eine Vielfalt von Projekten anstelle von nur einem zu unterstützen. Mitglieder haben die Möglichkeit, bis zu drei Naturschutzprojekte vorzuschlagen, die wir dann für eine Unterstützung in Betracht ziehen werden (dieses Jahr müssen die Nominationen vor Ende Oktober eingereicht werden).

Neue Vorstandsvorsitzende
Zwei neue Vorstandsvorsitzende wurden an der Hauptversammlung der EOG Association for Conservation im Juli gewählt. Mitglied des Vorstands wird Jan Lorch von Vaude, wo er als International Sales Manager tätig ist. Ebenfalls stösst Nick Brown, Präsident von Nikwax und Paramo, zum Vorstand. Nick und Jan setzen sich beide leidenschaftlich für den Naturschutz ein und werden ihren grossen Erfahrungsfundus in den Verein einbringen können. Dies wird dem Erreichen der Ziele des Vereins zweifellos eine grosse Hilfe sein.

Spendenaufrufe während der OutDoor-Messe
Nach vier arbeitsreichen Tagen an der OutDoor-Messe konnten 15’000 Euro an Spendengeldern gesammelt werden. Nebst dem Hauptspendenaufruf am Stand der EOG Association for Conservation wurden weitere Spendenaufrufe von Keen und Light My Fire organisiert. Die meisten Mitglieder der EOG Association for Conservation steuerten Produkte für den Hauptspendenanlass bei, an dem sich alle Teilnehmer der Messe gegen eine kleine Spende beteiligen konnten. Die EOG Association for Conservation möchte sich bei allen bedanken: Bei denen, die Produkte zum Versteigern beisteuerten, wie auch bei jenen, die diese Produkte ersteigerten. Der Verein möchte diesen Spendenaufruf an zukünftigen Anlässen erneut durchführen und hofft, dass alle wieder mit dabei sein werden.

Die EOG Association for Conservation - wir setzen uns für den Naturschutz für zukünftige Generationen ein.

 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.
Wir freuen uns, dass die European Outdoor Conservation Association uns unterstützt hat. Die Zusammenarbeit mit dem Verein war sehr angenehm und ermöglichte es uns, noch mehr der dringend benötigten Ressourcen für lokale Projekte und Menschen aufzubringen.
Dr Matthias Hammer, Biosphere Expeditions