Marmot wird Mitglied!

Erscheinungsdatum: 05/04/2011

Die Outdoor-Marke Marmot ist der European Outdoor Conservation Association (EOCA) beigetreten und freut sich auf ihr Engagement als Mitglied.
 
Marmot signs up!
Marmot signs up!

„Das sind ausserordentlich erfreuliche Nachrichten“ sagte Holger Bismann, Präsident der EOCA und Geschäftsführer der Patagonia Europe. „Somit steigt die Zahl der anlässlich der Show neu beigetretenen Mitglieder auf acht. Marmot ist eine grossartige Marke, und wir freuen uns darauf, enger mit ihr zusammenzuarbeiten.“

Sarah Seeger, PR & Kommunikationsverantwortliche bei Marmot Europa, ergänzte: „Wir sind entzückt, die Zusammenarbeit von Marmot und der EOCA verkünden zu dürfen. Verantwortung für unseren Planeten zu übernehmen, indem man sich für den Naturschutz engagiert und sich in der Natur verantwortungsvoll verhält, ist ein ausserordentlich wichtiger Teil unserer Philosophie. Die Mitgliedschaft in einer Organisation innerhalb unserer Branche, welche diese Verantwortung wahrnimmt und mittels Fördergelder spezifische Projekte direkt unterstützt, ist sehr aufregend.“

Nach der Gründung vor bloss 4 ½ Jahren hat die European Outdoor Conservation Association bis heute €640‘000 gesammelt und allesamt in insgesamt 26 Projekte weltweit investiert. Momentan läuft in Zusammenarbeit mit diversen Zeitschriften aus ganz Europa das Online-Auswahlverwahren für die Förderrunde 2011/12. Bisher stimmten bereits fast 25‘000 Leute aus der Öffentlichkeit für ihr favorisiertes Naturschutzprojekt ab.

 
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
"Es war ein großartiges Erlebnis die Finanzierung zu bekommen, mit der Unterstützung von Leuten durch einen spannenden Wahlkampf. Mit der Finanzierung war es uns möglich den Schutz weiterer 10.000 Hektar Wildnis im Küre Mountains Nationalpark in der Türkei zu gewährleisten und gefährdeten Arten, wie Wölfen und Bären einen Rückzugsort zu bieten. Wir haben dazu beigetragen, die letzten verbleibenden unvergleichbaren, unberührten natürlichen Gebiete in Europa zu bewahren, damit zukünftige Generationen diese ebenfalls genießen können."
Zoltán Kun, Executive Director, PAN Parks Foundation