Steall Gorge Path Reparatur abgeschlossen

Erscheinungsdatum: 25/02/2013

Der John Muir Trust freut sich, die termingemäße und im Budgetrahmen verbleibende Beendigung des Steall Gorge Pfad Reparatur Programms bekanntgeben zu können.
 
Ein sehr technischer Auftrag
Ein sehr technischer Auftrag

Über die Jahrzehnte hatte der klassische Gebirgspfad, der sich hoch über den Wassern des Nevis seinen Weg durch den natürlichen Wald zum spektakulären Steall Ban Wasserfall windet, begonnen zu zerfallen.

Nach drei Monaten Arbeit durch Arran Footpaths wurde der Pfad jetzt wiederhergestellt. Er ist jetzt in robuster Kondition, was ihn gegen weitere Erosion in der nahen Zukunft schützen sollte.

Chris Goodman, der Footpath Officer des John Muir Trust, leitete das Projekt.

Er sagte: "Das Ziel der Reparaturarbeit war sicherzustellen, dass der Zugang der Öffentlichkeit erhalten bleibt, ohne die natürliche und dramatische Umwelt der Schlucht oder den schroffen Charakter des Pfades selbst zu kompromittieren.

"Das Unternehmen hat die Arbeit zu einem hohen Standard fertig gestellt. Wir sind hoch erfreut, dass der restaurierte Pfad in Übereinstimmung mit dem originalen Pfad restauriert wurde.

"Die hochqualifizierte Mannschaft von PDG Helicopters spielte ebenfalls eine wesentliche Rolle, durch den effizienten Lufttransport der Steine, trotz des schwierigen Zugangs im ungastlichen Terrain.

 
Schwierige Arbeit!
Schwierige Arbeit!

"Es besteht immer die Möglichkeit eines Schadens durch extreme Wetterbedingungen; wir sind jedoch optimistisch, dass diese Restaurationsarbeiten, zusammen mit kontinuierlicher Instandhaltung des Trust Personals und Freiwilligen, den Pfad für die nahe Zukunft schützen werden."

Scott Murdoch von Arran Footpaths sagte: ‘Es war ein sehr technischer Auftrag. Wir mussten um Grundgestein und großen Felsbrocken im Grund herum arbeiten.’

Das Unternehmen wird außerdem einige einfache Reparaturarbeiten am letzten Abschnitt des Pfades, entlang Steall Meadow und darüber hinaus, vor dem Sommer unternehmen. Diese Arbeiten sind Teil des ständigen Engagements des John Muir Trusts für eine sensible langzeitige Leitung von Pfaden auf unseren Grundstücken.

Der Trust ist dankbar für die großzügige Finanzierung und Unterstützung des Brown Forbes Memorial Fund, der European Outdoor Conservation Association (EOCA) und des Scottish Mountaineering Trust. Besonderer Dank geht an die Mitglieder des John Muir Trust und an die weite Outdoor Gemeinde für deren Reaktion zum Spendenaufruf vom Trust.



Zurück im fokus
Wenn Sie eine Person sind, die die freie Natur liebt und unsere Projekte unterstützen möchte klicken Sie bitte auf den nachstehenden Spenden Button.  Sämtliche Zuwendungen und Spenden,die wir dieses Jahr (2017) erhalten, fliessen im Rahmen unseres ‘2-Millionen-Bäume’ Projekts in  Wiederaufforstungsprojekte  in Nepal.
"Es war ein großartiges Erlebnis die Finanzierung zu bekommen, mit der Unterstützung von Leuten durch einen spannenden Wahlkampf. Mit der Finanzierung war es uns möglich den Schutz weiterer 10.000 Hektar Wildnis im Küre Mountains Nationalpark in der Türkei zu gewährleisten und gefährdeten Arten, wie Wölfen und Bären einen Rückzugsort zu bieten. Wir haben dazu beigetragen, die letzten verbleibenden unvergleichbaren, unberührten natürlichen Gebiete in Europa zu bewahren, damit zukünftige Generationen diese ebenfalls genießen können."
Zoltán Kun, Executive Director, PAN Parks Foundation